Über die Hürden und den Aufbau einer TVC Kampagne - SEBworld

Wie aufwändig ist es eigentlich, einen eigenen Werbespot zu produzieren, der schlussendlich sogar im TV gespielt werden soll?



In dem Elegant Elephant Studio, einem der größten Studios Deutschland, in dem noch vor einiger Zeit für den Autohersteller Volkswagen Shootings produziert wurden, durften wir als Produktionsteam den Fernsehwerbespot der Firma SEBworld zwei ganze Tage lang produzieren.


Das hieß für uns nicht nur: Designermöbel ansprechend präsentieren!


Das Konzept hatte es aber in sich - denn 7 Sekunden möglichst impulsiv und attraktiv zu gestalten war unsere Aufgabe. Also, wie wäre es mit Lichtkegeln? Einer Kamerafahrt, abgestimmt auf die Lichtsteuerung? Gute Ideen, diese müssen nur noch in die Tat umgesetzt werden!




Die Planung


Gemeinsam haben wir mit dem Creative Director Jesse Dellert und Dimitrij Tarasenko ein Konzept entwickelt, dass sich im TV sehen lässt.


Für den Dreh eines TV Spots ist eine gute Planung unerlässlich! Der zweiwöchige Planungszeitraum wurde intensiv genutzt, teilweise flossen aufgrund der recht spontanen Zusage sogar pro Arbeitstag mitunter 12-14 Stunden in das Groß-Projekt.



CREW10 ging sogar so weit, dass sie dem Auftraggeber zwei fertig ausgearbeitete Konzepte lieferten und somit den Produktionstermin sicherten. Die gute Planung sollte sich lohnen, an zwei Tagen mit jeweils knapp 20 Leuten vor Ort fielen, trotz einiger Verzögerungen, gerade mal 2 Überstunden an.


Ablauf

Bei der Location angekommen hieß es für Regisseur und Kameramann gleichermaßen: Traversen-Hämmern, Lichter aufhängen und Möbel verschieben. Von Grund auf kreierten wir das Setup, welches einen reibungslosen Ablauf garantieren sollte.





Bei fortschreitender Gestaltung des Sets wurde nochmal der kreative Drang der beiden Produzenten laut. Details wurden verändert, die Wirkung der Möbel am Set in den Lichtkegeln kurbelte die Motivation der gesamten CREW an - jeder war begeistert von dem visuellen Eindruck. Jesse und Dimitrij warfen einige Gedanken über Bord und machten sich die Nähe am Set zunutze, um ein noch besser abgestimmtes Bild zu erzeugen.



 


Making-Of Video - Behind the Scenes: Ein tiefer Blick hinter die Kulissen



 


Unsere Technik


Equipment-Technisch ließen wir uns ausführlich unter anderem von dem Unternehmen CINE ONE, aber auch von der Firma Egrippment beraten. Demnach kam, dank der vorzüglichen Supervision, eine RED Gemini Cam 5K zum Einsatz, montiert an einem Techno Crane 30.

Das Objektiv? Laowa 12mm für die RED. Dieses war bestens geeignet für die Kamerafahrt mit dem Teleskopkran und erzeugte den gewünschten neumodischen Commercial Look.

Das Bild verzerrte nicht, bot aber dennoch einen extrem weitwinkligen Look. Als Darsteller wirkte der Sohn des Auftraggebers SEBWorld, Maurice Stohr, vor der Kamera mit.


Das Endergebnis, welches seit einigen Wochen auf RTL läuft, ist genau das, was herauskommen sollte, wenn man von zeitgemäßer TVC Produktion spricht!





 

Das Endergebnis



Nebst der wirklich guten Zusammenarbeit wollen wir an dieser Stelle nochmal betonen, dass das Angebot von SEBworld wirklich umfänglich und ansprechend ist. Wer also auf der Suche nach hochwertigen Designermöbeln aus zweiter Hand ist - ist hier genau richtig.



Die CREW hinter der Arbeit


Starring: Maurice Stohr

Produced by CREW10


Producer: Dimitrij Tarasenko & Jesse Dellert

Director: Dimitrij Tarasenko & Jesse Dellert

Director of Photography: Fabian Hecht

1. AC: Vinh Vu

Music & Composing: Emil Dellert

Gaffer: Thilo Erward

Bestboy: Marvin Hillebrand

Bestboy: Jasper Claussen

Grip: Mathias Schmidt & Thorsten Wescher

Hair & Make-Up: Christina Goris

Rigger: Timo Schwierzeck

BTS & Runner: Leon Gerhards

Runner: Leonid Nakoskin

Location Manager: Mark Neuhaus





34 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen